Trivialität


Trivialität

* * *

Tri|vi|a|li|tät 〈[ -vi-] f. 20
I 〈unz.〉 triviale Beschaffenheit
II 〈zählb.〉 triviale Äußerung, Redensart, Schilderung

* * *

Tri|vi|a|li|tät, die; -, -en [frz. trivialité, zu: trivial, trivial] (bildungsspr.):
1. <o. Pl.> das Trivialsein:
die T. seiner Gedanken, ihres Lebens.
2. triviale Äußerung, Idee:
in diesem Text stehen nur -en.

* * *

Tri|vi|a|li|tät, die; -, -en [frz. trivialité, zu: trivial, ↑trivial] (bildungsspr.): 1. <o. Pl.> das Trivialsein: die T. seiner Gedanken, ihres Lebens. 2. triviale Äußerung, Idee: in diesem Text stehen nur -en; wenn eine T. durch eine noch schlimmere ergänzt wurde, lächelte doch der Gesprächspartner (Kronauer, Bogenschütze 128).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Trivialität — Allgemeinheiten, Allgemeinplatz, Floskel, Geistlosigkeit, leere Worte, Plattheit; (geh.): Plattitüde; (bildungsspr.): Truismus; (ugs.): abgedroschene Redensart; (abwertend): Flachheit, Gemeinplatz, hohle Worte, Phrase; (bildungsspr. abwertend):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Trivialität — trivialumas statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. triviality vok. Trivialität, f rus. тривиальность, f pranc. trivialité, f …   Fizikos terminų žodynas

  • Trivialität — Als trivial (von lateinisch trivialis, „jedermann zugänglich“, „altbekannt“; enthält die Begriffe tres, „drei“ und via, „der Weg“) gilt ein Umstand, der als naheliegend, für jedermann ersichtlich oder leicht zu erfassen angesehen wird. Genau in… …   Deutsch Wikipedia

  • trivialitat — tri|vi|a|li|tat Mot Agut Nom femení …   Diccionari Català-Català

  • Trivialität — Tri|vi|a|li|tät 〈 [ vi ] f.; Gen.: , Pl.: en〉 1. triviale Beschaffenheit 2. triviale Äußerung, Redensart, Schilderung …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Trivialität — Tri|vi|a|li|tät die; , en <nach gleichbed. fr. trivialité; vgl. ↑...ität> Plattheit, Seichtheit, Alltäglichkeit …   Das große Fremdwörterbuch

  • Trivialität — Tri|vi|a|li|tät, die; , en …   Die deutsche Rechtschreibung

  • trivialitat — trivialeta f. trivialité ; vulgarité …   Diccionari Personau e Evolutiu

  • Gentzenkalkül — Der Sequenzenkalkül (manchmal auch Gentzenkalkül) ist ein von Gerhard Gentzen entwickelter, primär für metalogische Zwecke konzipierter logischer Kalkül. Inhaltsverzeichnis 1 Notationen und Konventionen 2 Definition 3 Regeln des Sequenzenkalküls… …   Deutsch Wikipedia

  • Sequenzenkalkül — In der Beweistheorie und der mathematischen Logik bezeichnet man mit Sequenzenkalkül eine Familie formaler Systeme (oder Kalküle), die einen bestimmten Stil der Ableitung und gewisse Eigenschaften teilen. Die ersten Sequenzenkalküle, LK für die… …   Deutsch Wikipedia